Vom DIP zertifizierte Berater

Für das DIP- Zertifikat benötigen Sie folgende Veranstaltungen beim DIP
(mindestens 140 Fortbildungsstunden, 40 Stunden Supervision)

ProSA I
ProSA II
Supervision (2x)
DIP Total Intensiv (DTI)
Impro und ProSA
Mut zur Impro ODER Musikimpro
Haltung und Wirkung

Diese Seminare müssen nicht in der oben angeführten Reihenfolge besucht werden. Sie sind bei der Auswahl weder an eine bestimmte Gruppe, noch an einen Veranstaltungsort gebunden. Es gibt auch keine Zeitgrenzen, innerhalb denen Sie die Seminare absolviert haben müssen. Den Zeitraum, in dem Sie die Seminare besuchen, bestimmen Sie selbst.

Empfohlen wird ein Einstieg mit ProSA I, weil dieses Seminar die Grundlagen vermittelt und als Voraussetzung für andere Seminare gilt (ProSA II, Supervision, DTI). Für die Impro-Seminare (Impro& ProSA und Mut zu Impro/Musikimpro) und Haltung und Wirkung gibt es keine Voraussetzungen.

Was ist das das DIP Zertifikat?
DIP – Zertifikat ist ein Qualitätsnachweis und Schutz für die Zertifizierten. Es wurde ins Leben gerufen, weil es eine wachsende Zahl an selbsternannten Provokateuren gibt. Sie berufen sich gerne auf uns und den Provokativen Ansatz, ohne jemals eine Ausbildung im DIP gemacht zu haben. Bei diesen Provokateuren steht dann pure konfrontative Arbeit im Vordergrund – ohne die unerlässliche wertschätzende Grundhaltung.

Effiziente provokative Interventionen in unserem Sinne setzen die ausreichende Kenntnis provokativer Vorgehensweisen voraus, aber diese funktionieren nur dann konstruktiv und nicht verletzend, wenn sie mit einer liebevollen, wohlwollenden und unterstützenden Grundhaltung durchgeführt werdenDiese Grundhaltung ist uns wichtiger als der Einsatz besonders ausgefeilter Techniken.

Da diese Grundhaltung praktisch nicht messbar ist, gibt es beim DIP-Zertifikat keine Abschlussprüfung. Wir gehen davon aus, dass die Anwender des Provokativen Ansatzes nach Absolvieren der Zertifikats-Seminare diese unverzichtbare Gundhaltung verinnerlicht haben und leben. Dabei behält sich das DIP vor, weniger geeigneten Kandidaten von der Anwendung der provokativen Interventionen abzuraten.

Alle unsere Veranstaltungen sind auch für Teilnehmer offen, die kein Zertifikat anstreben. Unsere Seminare können selbstverständlich einzeln gebucht und besucht werden.