Bisherige Rückmeldungen Podcast ‘Beziehungswahnsinn’

Feedback von Nadja und Simon
(22. Oktober 2020)

Ihre letzte Frage spielte rund um den Tod.
Jawohl. Und bei uns würde z.B. als Überschrift stehen:

No Bullshit –
Gemeinsam mutig durchs Leben gegangen🖕🏼😘

Für unsere Beerdigung haben wir auch schon einen Plan.

Dieser Podcast mit Charlotte Cordes war beeindruckend.
Und der Prozess der Veröffentlichung ist irgendwie auch echt krass. So viel Provokation in einem löst folgende Ergebnisse bei mir aus:

1.) Der Mann an meiner Seite ist eines der größten Geschenke in meinem Leben. Zumindest im Zusammenhang der Wegbegleitung, der authentischen Verbindlichkeit und des So-Sein-Lassen-Könnens. Er bedeutet mir sehr viel mehr, als ich vorher gewusst/gefühlt habe.

2.) Meine Mutter und ich sind ein wirklich vergnügliches Pärchen. Sie will eigentlich immer nur auf mich aufpassen und ich will immer ausbrechen und die Welt entdecken. Ich liebe uns dafür.

3.) Ich bin auch eine olle Domestiziererin.
Wie eine Gouvernante verfolge ich das Handeln von Simon, der die unfassbar grenzenlos diplomatische Fähigkeit besitzt, von jetzt auf gleich so zu argumentieren wie ich.

4.) Liebe = tiefe Freundschaft und Verbundenheit.

und

5.) Ich habe großartige Eltern und Geschwister, die mich in meinem Leben begleiten und mir Konflikt- und Beziehungsbereitschaft mit auf den Weg gegeben haben und mich so sein lassen können, mit all ihrem Feedback an mich.

Also kurzum: fantastisch!

Und jetzt ist es noch humorvoller zwischen Simon und mir geworden und ich veröffentliche hier einen nahezu romantischen Post dazu.

Ich empfehle dieses Gespräch mit Lotte allen Beziehungen, also nicht nur Paaren. Wir durften auch dabei sein 😉

 

Feedback von Basia und Stephan
(1. Oktober 2020)
Wir waren beide überrascht, wie locker und selbstverständlich die gemeinsame Stunde dahin geflogen ist. Und es fiel uns leicht, von Dir als “Profi-Provokateuse” so manches Detail hervorlocken zu lassen (provocare). Floris musikalische Vertonungen unserer Aussagen waren ein Genuß und eine Freude!

Uns hat der gemeinsame Ausflug in Erinnerungen (wieder) gezeigt, wie schön wir es finden, das Leben gemeinsam zu leben.

Die Wertschätzung und der Spaß (habe da noch was im Ohr von “liebe-voll” und “Humor” …) waren die Träger eines tollen Gespräches und haben in uns die Vorfreude auf weitere Begegnungen geschürt!

Herzlichen Dank an Euch beide für dieses wunder-volle Format!

 

Feedback von Christa und Ardalan
(27. August 2020)
Christa: Ich habe entdeckt, dass ich Ardalan ziemlich cool finde und es einiges gibt, was ich an ihm bewundere. Das war das Ergebnis unseres Podcasts mit dir. Mir ist bewusst geworden, dass ich seine direkte, quasselige und offene Art sehr schätze und da gut mitgehen kann. Den letzten Rest Hemmung, den ich habe (“Was wenn jemand aus meiner Arbeit das hört?”), spült Ardalan auf seine nonchalante Art hinweg.

Im Alltag bin ich ja eher eine kritische Natur, was sicherlich meinem Sternzeichen Jungfrau zuzuschreiben ist. Ich kann da nix dafür. Wäre gern anders. Geht aber nicht. Ich sehe einfach ständig Dinge, die noch erledigt werden müssten. Und um die man sich noch kümmern könnte. Diese Einstellung ist gepaart mit einem sehr deutschen “Nicht geschimpft ist gelobt genug”, was die Sache für Ardalan nicht leichter macht. Ich neige nicht zu enthusiastischen Lobeshymnen. Obwohl mir schon öfter gesagt wurde (zuletzt auf dem Winter Tollwood von einer Handleserin), dass mein Partner SEHR VIEL LOB braucht, damit es ihm gut geht und damit auch unserer Beziehung.
Tja, das habe ich zwar irgendwie verstanden (so rein logisch und vom Kopf her), es ist aber nicht tiefer gesunken und fühlt sich meist komisch an (“wir sind doch hier nicht in Amerika…!)
 
Ardalan: ich finde es gut, dass Christa dank Deiner Arbeit nun endlich erkannt hat, dass ich der Tollste bin. Es fühlt sich zwar im Moment noch etwas fremd an, aber wenn sie mir das jetzt noch ein paar mal (vielleicht nur noch so ein paar 10.000 mal…) sagt, dann sickert das eventuell vielleicht möglicherweise auch bei mir durcht! Yippieh!

 
Ansonsten bin ich mir sicher, dass unser Gespräch auch weitere Wirkungen auf mich hatte, aber das ging eher so direkt ins Unbewusste. Und unbewusst ist eben unbewusst, kann also leider leider nicht sagen was genau und wie.
 
Generell ist unsere Beziehung toll und ich schätze es sehr, dass Christa so viel mit mir teilt von dem, was in ihrem Leben alles Spannendes passiert. Ich werde weniger bekrittelt als am Anfang unserer Beziehung und die paar Qualitäten, die ich als Partner habe, werden von Ihr offen gewertschätzt. Auch dass wir in schwierigen Fragen, die “Drittparteien” betreffen (unseren Sohn, unsere Vermieter, Freunde von uns) oft unmittelbar ähnlicher Meinung sind, ist wirklich sehr erleichternd. Zudem ergänzen wir uns echt gut: Wo ich durchdrehe, ist sie cool. Und wo sie mal unsicher ist, kann ich oft etwas ruhiger sein. Das darf gern so weitergehen! (was es natürlich nie tut, aber egal!). Ich bin froh, mit einer so starken, sensiblen, lebendigen und lustigen Frau zusammen sein zu dürfen! :)))))))